VerbraucherrechtVerbraucherrecht

Verbraucher müssen nach den seit 13. Juni 2014 geltenden gesetzlichen Vorgaben bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen (etwa zu Hause, auf der Straße) und bei solchen, die mittels Fern­kommuni­ka­tions­mitteln (etwa Telefon, Telefax, E-Mail, Briefe, SMS) zustande gekommen sind, grund­sätzlich auf ihr 14-tägiges Widerrufsrecht hingewiesen werden.

Geschieht dies nicht bzw. wurde keine entsprechende Widerrufsbelehrung erteilt, kann der Verbraucher selbst nach Abschluss der Arbeiten den Vertrag widerrufen und sein Geld zurückfordern, ohne für die Arbeiten Wertersatz zahlen zu müssen.  Hier geht es zu unserer Entscheidungssammlung